Wochenglück-Rückblick 13082020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

Apfelcrumble im Glas – eigentlich für den Vorratsschrank gedacht – dahin hat er es aber nicht geschafft, alles vorher aufgegessen 🙂

Mittagsbuffet beim besten Asiaten in der Stadt – trotz Mund-Nasen-Schutz und Handschuhen ein herrliches Essen mit der ganzen Familie
Mit Gartenblumen einen herbstlichen Kranz gebunden…wenn er getrocknet ist, dann darf er die Haustür schmücken
Dachbodenfund…ich bin hingerissen von dem alten Mehlsack mit den Initialen unserer Vorfahren – nach einer Generalüberholung wird er einen Ehrenplatz in unserem Haus bekommen.

Sonnengereifte Tomaten – schwuppdiwupp im Glas konserviert – für leckere Pasta im Winter

Wochenglück-Rückblick 05092020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

Ein Ausflug in den Tierpark mit unseren zwei Jüngsten
Kurz haben wir überlegt, ob es zwei Weibchen sind oder ein Paar – ähm…eindeutig ein Paar, wie wir gleich darauf live miterleben durften 🙂
Pumpkin-Pie gebacken – himmlischer Genuss nach diesem Rezept: https://www.chefkoch.de/rezepte/324521114564533/Pumpkin-Pie.html
Ich hab mir den Spätsommer aus dem Garten ins Haus geholt…der Duft ist unbeschreiblich, und die Freude, die mich jedes Mal überkommt, wenn ich hinsehe, auch 🙂

Wochenglück-Rückblick 30082020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

20200823_143316_hdr

Austoben im Motorik-Park…gefiel nicht nur den Kindern 🙂

Ein Stück Sommer im Glas eingefangen – Johanniskrautöl – ich liebe diese Farbe!

20200825_164248

Vater-Sohn-Liebe – gibt’s auch bei Katzen!!

20200829_133659

Zeit für ein gutes Buch…

 

Wochenglück-Rückblick 22082020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

20200815_133851

Waldspaziergang…einfach zum Kopf und Seele lüften

20200815_135542

Kräuterweihe in unserer Pfarrkirche – ein duftendes Bündel Kräuter hat mein Herz (und meine Nase) erfreut

20200821_103216

Unsere über 300 Jahre alte Linde – ein Zeitzeuge der besonderen Art

20200821_210729

Lagerfeuer, grillen, die Dorfgemeinschaft pflegen – einfach schön 🙂

20200823_082938

Vorm Essen kochen noch schnell im Garten shoppen – dankbar

 

Äpfel, Äpfel, Äpfel…

Unser Apfelbaum (Sorte: Stark Earliest) trägt heuer reiche Früchte. Seit Tagen bin ich am Äpfel schnippeln, die ich dann einfriere, damit wir im Winter Apfelstrudel machen können.

20200815_135445

Seit ich mir im Vorjahr einen *Achtung: unbezahlte Werbung* Thermomix geleistet habe, geht auch das Apfelmus machen ganz nebenbei. Glas um Glas wandert in unsere Vorratsschränke. Zu Grießbrei (der bei uns Grießkoch heißt), Topfennockerln, ins Joghurt… wir LIEBEN Apfelmus. Logische Konsequenz: Apfelmuskuchen 🙂

Wir haben ein Sonntags-Apfelmus-Kuchen-Rezept, das heb ich mir für besondere Gelegenheiten auf, weil es etwas aufwändiger ist, aber so ein Alltagsrezept hat mir immer noch gefehlt.

Nach ein wenig Tüfteln und Recherchieren haben wir nun folgenden Kuchen ausprobiert:

500 g Mehl, 250 g Butter in kleinen Stücken, 230 g Zucker, 1 P. Vanillezucker, 1 P. Backpulver, 2 Eier, 1 Prise Salz, Apfelmus

Aus den Zutaten (außer dem Apfelmus!) einen Mürbteig bereiten und 1 Stunde kühl rasten lassen. Danach den Teig in zwei Hälften Teilen. Eine Hälfte ausrollen, auf ein gefettetes und bemehltes Blech legen. Apfelmus darauf verteilen (ca. 500 g – ein großes Glas halt 🙂 ). Die zweite Hälfte Teig ausrollen und vorsichtig auf das Apfelmus legen, mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei 180°C ca. 30 min backen. Unserer ist deswegen so rosa gefärbt, weil ich die Äpfel samt Schale verarbeitet habe.

20200816_140829

Mit einer Kugel Vanilleeis und etwas Schlagobers ist er am allerbesten 🙂

 

 

Wochenglück-Rückblick 15082020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

20200808_095712

Letzter Urlaubstag…meine große Tochter schnorchelt ein letztes Mal im glasklaren Meer

 

20200811_113123_hdr

Mitbringsel – eine 9 kg schwere Wassermelone – wir essen immer noch 😀

20200514_115455

Hausmannskost – und eine tolle Resteverwertung: Kaspressknödel – wahlweise als Suppeneinlage oder mit cremigem Sauerrahm-Dip

20190214_195428

Gemütlicher Tagesausklang…

 

Habt ein schönes Wochenende, ihr Lieben…bis nächste Woche!

 

Wochenglück-Rückblick 01082020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

20200726_151117

Besuch von meiner kleinen Baby-Nichte…einfach zuckersüß!!

 

20200521_115510

Spontane Mittags-Grillerei am selbstgebauten Grill

 

20200730_134055_hdr

Spektakulärer Weitblick beim Stroh einfahren…da macht die Arbeit gleich noch mehr Spaß 🙂

 

20200728_114605_hdr

Chillen im Pool…unser Jüngster hat das perfektioniert…

Habt ein wunderbares Wochenende!

Käse nach Feta-Art

Da wir ja jede Menge Milchkühe haben liegt es natürlich nahe, die Milch nicht nur an die Molkerei zu liefern, sondern auch verschiedene Milchprodukte selbst zu erzeugen.

Besonders beliebt bei uns ist eine Art Feta-Käse, den man nicht nur einfach so genießen kann, sondern auch grillen, panieren oder im Salat verwenden kann.

Die Herstellung ist gar nicht so schwierig, man braucht aber, außer der Milch, etwas Zubehör: Thermometer, Joghurt, Lab, Käseformen, diverse Küchenutensilien, Tuch

Und so gehts:

  • 2,5 l Milch auf 70°C erwärmen, kurz stehen lassen und dann im Wasserbad auf ca. 40°C abkühlen lassen –> man erwärmt die Milch deshalb, damit etwaige „falsche“ Bakterien zerstört werden.
  • aus dem Wasserbad nehmen und 250 g Joghurt einrühren.
  • ca. 30 min stehen lassen, bzw. so lange, bis das Milch-Joghurt-Gemisch 35°C hat
  • 15 Tropfen Lab in ein wenig Wasser anrühren, danach vorsichtig in die Milch einrühren –> LANGSAM!!
  • Den Topf jetzt 30 min stehen lassen, dabei auf keinen Fall bewegen!!
  • Jetzt müsste das Ganze eine schnittfeste Masse sein, die du nun mit einem Messer in Würfel schneidest –> also eine Art Karo-Muster 🙂
  • Vorsichtig mit einem Schneebesen verrühren und wieder 30 min stehen lassen.
  • Ein gröberes Sieb mit einem Tuch (muss kein Käsetuch sein, auch eine einfache Stoffwindel reicht) auslegen und zerrührte Masse hineingießen. Eine Stunde abtropfen lassen. Wenn du die dabei entstandene Molke auffängst, hast du noch ein leckeres Getränk: mit ein wenig Multivitaminsaft und Zitronensäure vermischt ergibt das eine tolle Erfrischung
  • die abgetropfte Masse mit 1/2 – 1 EL Salz und ev. Kräutern vermengen.
  • in eine Käseform füllen und fest andrücken (ich nehm dazu einen Keksstempel ohne dem Gummiaufsatz, zB. diesen hier:  Keksstempel
  • nun den Käse auf eine schräge Fläche stürzen, damit die Molke ständig abrinnen kann: zum Beispiel einfach einen Teller schräg stellen oder auf ein Kuchengitter stürzen, dann rinnt die Molke auch ab
  • 24 Stunden stehen lassen, dabei alle paar Stunden den Laib wenden und leicht salzen
  • –> GENIESSEN!

Gerade in der Grillsaison sparen wir damit jede Menge Plastikmüll, der beim Kauf von herkömmlichem Grillkäse leider immer anfällt.

Eigentlich eine ganz einfache Sache…und sooo gut!!

Hiermit verlinke ich mich auch zur Linkparade von <ahref=“einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.com“>#EiNaB</a>

 

 

 

 

 

Wochenglück-Rückblick 25072020

Was hat mich in dieser Woche glücklich gemacht?

Diese Frage stelle ich mir nun jedes Wochenende. Nach einer Idee von Fräulein Ordnung zeige ich 4 – 6 meiner liebsten Fotos aus der Woche und schreibe 1 – 2 Sätze dazu.

20200710_101310

Gebackene Mäuse – ich LIEBE dieses einfache Essen…macht mich glücklich 🙂

20200609_083125

Meine 3. Ladung Masthendl wächst und gedeiht…

20200720_164721

Mein Ältester und der Opa auf der „Sunnbeng“ – da lacht mein Herz!

20200723_141244

Heidelbeer-Muffin mit Vanilleeis und Schlagobers…eine süße Nachmittagssünde

20200725_133354

Mein Jüngster fängt Grashüpfer – da muss man den Rechen mal beiseite legen und die Arbeit sein lassen 😀

Ein wunderbares Wochenende mit vielen schönen Momenten wünsch ich Euch!